Emanuele Errante

The Evanescence Of A Thousand Colors

Karaoke Kalk Kalk 109 CD
  • LP: Includes download
Incl. Instant Download
Preise inkl. 19 % USt, exkl. Versandkosten.
Sendungen außerhalb EU sind 15,96% günstiger.
Seit der Veröffentlichung seines Debütalbums »Migrations« im Jahr 2006 gehört die Klangfarbe zu einem der wichtigsten Aspekte von Emanuele Errantes Musik. Seine Kompositionen beziehen sich gleichermaßen aus elektronischen wie akustischen Quellen und malen mit klanglichen Intensitätswerten impressionistische Vignetten.

Seine vierte LP »The Evanescence of a Thousand Colors«, das zweite Solo-Release für das in Berlin ansässige Label Karaoke Kalk, befasst sich deutlicher noch als zuvor mit Farbe. Der Titel des Albums spielt mit der Doppelbedeutung des Wortes und wurde von einem TEDx Talk der US-amerikanischen Wissenschaftlerin Patyusha Pilla über den sogenannten Kolorismus inspiriert, das heißt Diskrimination allein aufgrund der Hautfarbe. »Ich wollte etwas über das beschämende Wiederaufkommen von Rassismus zum Ausdruck bringen, das wir in fast all jenen Ländern beobachten können, die sich sonst als Verfechter der Zivilisation inszenieren«, sagt der italienische Komponist über das Thema, aus dem sich das Album inhaltlich bezieht. »Pratyusha hat in mir ein Licht aufgehen lassen.« Tatsächlich wird eine Passage ihres Vortrags im Herzstück des Albums gesampelt, »Beauty«, das Pitta somit zur Protagonistin des Albums macht, auf dem sie ihre Stimme laut und deutlich erheben kann.

Errantes Musik bezieht sich aus sanften Gitarrenklängen, klassischem Instrumentarium, Feldaufnahmen und elektronischen Elementen, die sich über rhythmischen Ambient hin zu granularem Noise erstrecken. Die acht Tracks erinnern bisweilen an die Frühwerke von Oval und Fennesz oder sogar Aphex Twin, rücken aber vor allem das Gespür des Italieners für elektroakustischen Minimalismus ins Zentrum. Als Nachfolger zu Errantes Zusammenarbeit mit Dakota Suite und Dag Rosenqvist auf Karaoke Kalk betonen die vielschichtigen Klanglandschaften auf »The Evanescence of a Thousand Colors«, wie wichtig es ist, einander zuzuhören - sie sind ein beinahe wortloser Appell für eine farbenfrohere Welt.

http://emanueleerrante.com/
https://karaokekalk.de/

Emanuele Errante: The Evanescence Of A Thousand Colors

Chrysalis Emanuele Errante 3' 03''
Hiraeth Emanuele Errante 3' 21''
Comhaltas Emanuele Errante 6' 03''
Shiver Emanuele Errante 5' 15''
Beauty Emanuele Errante 2' 17''
Komorebi Emanuele Errante 4' 37''
Mist Emanuele Errante 5' 53''
Sonder Emanuele Errante 3' 40''

Auch schön: